Untertitel:
Arbeitsplatzzufriedenheit und Kündigungsbereitschaft
Verlag:
GRIN VERLAG
Erschienen:
08.01.2020
Seitenanzahl:
29
EAN:
9783346092861
Sprache:
Deutsch
Format:
PDF
Schutz:
Dig. Wass.

Wie gelingt ein "Job Fit"? Die Faktoren Selektion, Sozialisation und Personalentwicklung


12,99 €
inkl. 5% MwSt.
PDF mit Dig. Wass.


Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Psychologie - Wirtschaftspsychologie, Note: 1,3, Hochschule für angewandtes Management GmbH, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die Möglichkeiten der Personalauswahl, Sozialisation und Entwicklung zu erarbeiten, die zur Erhöhung der Passung zwischen Person und Position beiträgt.Verschiedene Bereiche im Unternehmen können Einfluss auf die Passung zwischen Job und Mitarbeiter nehmen. Im Rahmen dieser Arbeit soll die Personalauswahl, Sozialisation und Personalentwicklung in den Fokus gestellt werden.Sinnvoll gestaltete Rekruitierungsprozesse ermöglichen neben der Minimierung von Fehlbesetzungen ebenfalls auch die Auswahl von Kandidaten, die eine hohe Übereinstimmung mit den spezifischen Anforderungen einer zu besetzenden Stelle aufweisen. Daher liefert die Personalauswahl einen grundlegenden Beitrag zur Erlangung eines ausgeprägten Job Fit. Die Sozialisation beschäftigt sich mit der kulturellen Integration neuer Mitarbeiter ins Unternehmen. Dabei nimmt sie wesentlichen Einfluss auf die Zufriedenheit der Personen und kann durch die Identifikation des Personals mit den Unternehmenswerten ebenfalls als Motivationsfaktor gesehen werden. Der dritte in dieser Arbeit aufgegriffene Bereich zur Steigerung des Job Fit ist die Personalentwicklung. Die Weiterentwicklung von Stärken und der Aufbau von zukünftig benötigten Kompetenzen sichert die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen sowie gleichzeitig auch das Nachfolgemanagement.Zu Beginn der Arbeit wird der Begriff Job-Fit näher beschrieben und eine Erklärung zur Eignungsdiagnostik nähergebracht. Im Anschluss hieran werden wichtige Forschungsergebnisse wiedergegeben. Im zweiten Kapitel wird genauer auf den Bereich Personalauswahl eingegangen. Zuerst wird dafür auf die Relevanz von Kompetenzmodellen und Anforderungsprofilen eingegangen. Anschließend werden Persönlichkeitstests als Verfahren zur Selektion der Bewerber aufgezeigt sowie das simulationsorientierte Vorgehen anhand des Beispiels eines Assessment Centers aufgezeigt. Der vierte Abschnitt fokussiert sich auf den Job Fit durch Sozialisation. Im fünften Abschnitt wird die Bedeutung und Zielsetzung von Personalentwicklungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit Job Fit aufgezeigt und anschließend Beispiele für Maßnahmen aus diesem Bereich vorgestellt. Den Schluss dieser Arbeit bildet das letzte Kapitel, in welchem wichtige Ergebnisse dieser Arbeit nochmals widergegeben werden und diese kritisch diskutiert werden.

Bitte wählen Sie ihr Ursprungsland aus: